Kabarett

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“

– Pablo Picasso


  • Streckenbach und Köhler – ” Multiple Ohrgasmen”

    11. Dezember 2017 20:00 – 20:00 20:00 Uhr

    So einen Ohrgasmus kann man nicht erklären. Den muss man fühlen! Und genau das haben sich der hochbegabte Tenor Streckenbach und sein Klavier spielender Prügelknabe Köhler in ihrem Programm „Multiple Ohrgasmen“ vorgenommen. Stellt sich dann nur noch die Frage, wer an diesem Abend auf der größten Ohrgasmuswelle reiten wird. Wer kommt zu früh? Und wer geht zu spät? Zum einen haben wir da Köhler, der nicht nur mit seiner Frisur an den legendären Beaker aus der Muppetshow erinnert, sondern dessen stumme Mimik auch immer wieder dazu einlädt, die eigenen Gesichtszüge entgleisen zu lassen. Zum anderen ist da der geleckte Streckenbach, dessen aufdringliche und extrovertierte Art immer wieder vermuten lässt, dass er extrem zur Selbstüberschätzung neigt. Nicht zu vergessen das Publikum… aber das ist eigentlich nur nebensächlich, denn Streckenbach & Köhler sind so mit sich selbst beschäftigt, dass sie auch vor einer weißen Wand spielen könnten, um sich dann beim Verbeugen die Köpfe anzustoßen. Mit Hits wie „Der Kugelbauch“, „Das Lied vom Bügeln“ oder „Mieses kleines Grippenlied“ sind Streckenbach & Köhler im Laufe ihrer Karriere nur knapp den Charts entkommen. Streckenbach & Köhler – das sind: hochmusikalische Hörergüsse. Hochkultur, die in die Tiefe geht und Nonsens, der keine Grenzen kennt. Noch Fragen? Dann kommen Sie vorbei und stören Sie die Show durch erwünschte Zwischenrufe.

    Vorverkauf: 19,00 €     Abendkasse: 23,00 €

    Dazu empfehlen wir Ihnen unser Gänsebratenmenü zum Preis von 17,95 €


  • Ensemble Weltkritik – “Weihnachten – Ein alter Sack bringt’s noch!”

    12. Dezember 2017 20:00 – 20:00 20:00 Uhr

    Bettina Prokert und Maxim Hofmann stellen Weihnachten auf den Prüfstand: Wie kann das Fest optimiert werden? Braucht ein Wichtel den Mindestlohn? Wann geht das Fest der Liebe endlich an die Börse? Und kann der Weihnachtsmann nach dem Bescheren nicht gleich wieder was in seinem Sack mitnehmen, z.B. Tante Gisela?! Trotz aller Probleme sagen wir "Ja!" zu Weihnachten und laden Sie alle ein. Bei uns bekommt jeder ein warmes Plätzchen. Bettina Prokert und Maxim-Alexander Hofmann begeistern durch herrliche Improvisationen und rabenschwarzen Humor. Sie lassen uns in leicht anmutenden Songs und komischen Nummern tief in die Abgründe einer Gesellschaft blicken, in der zwar alle Billig-Supermärkte Bioprodukte führen und der Atomausstieg beschlossene Sache ist, am Ende aber doch nur der Fußball, die Monarchie und der Schlager die Menschen zusammen halten. Sie zeigen dem Zuschauer in wunderbaren Liedern und schnellem Schlagabtausch voller Wortwitz die Widersprüche unserer Zeit zwischen Highspeed und Entschleunigung auf. In der die multilingualen Multijobber ohne Navigationssystem nicht mehr selbständig durchs Leben kommen, bis sie nach dem nervösen Total-Zusammenbruch ihre Rettung nur noch auf Mallorca finden. Die beiden Akteure begeistern landauf, landab durch ihre Spielfreude und wurden mehrfach mit Kleinkunstpreisen bedacht.

    Die Presse sagt: "Kurzweilig, scharfzüngig, tiefsinnig ... lachtränentreibend ... Chapeau!"

    Vorverkauf: 19,00 €     Abendkasse: 23,00 €

    Dazu empfehlen wir Ihnen unser Gänsebratenmenü zum Preis von 17,95 €


  • Peter Vollmer – “Er hat die Hosen an – sie sagt ihm, welche”

    14. Februar 2018 20:00 – 20:00 20:00 Uhr

    Für den Mann des 21. Jahrhunderts wird die Luft immer dünner: Sein Auto fährt demnächst alleine los. Seine digitale Demenz ist so weit fortgeschritten, dass er ohne Navigations-App nicht mal mehr dem Weg zum Kleiderschrank findet. Und die Industrie entwickelt Roboter, die man auf "Kuschelsex" programmieren kann. Gehört der männliche homo sapiens also auf die Liste der bedrohten Arten? Oder kann er zeigen, dass er doch noch für irgend etwas zu gebrauchen ist? Peter Vollmer jedenfalls ist stets bemüht, als Vater, Verdiener und Versteher für Frau und Kinder unentbehrlich zu bleiben. Er ist deshalb sogar bereit zu kochen (mit dem Thermomix), gesund zu leben (etwa einmal die Woche) und sich strikt an die verordnete Trennkost zu halten (erst die Fritten, dann die Wurst).

    Vorverkauf: 19,00 €     Abendkasse: 23,00 €

    Dazu empfehlen wir Ihnen unsere Valentinmenüs zum Preis von 17,95 € / Person.


  • Frauentag XXL – Daphne de Luxe – “Comedy in Hülle und Fülle”

    9. März 2018 20:00 – 20:00 20:00 Uhr

    Daphne de Luxe ist Entertainerin mit Leib & Seele und bringt getreu ihrem Slogan „Comedy in Hülle und Fülle“ auf die Bühne. Dahinter verbirgt sich ein ausgewogenes Showkonzept aus Kabarett, Comedy, Live-Gesang und hautnahem Kontakt zum Publikum. Wenn die charismatische „Barbie im XL-Format“ scharfzüngig, lebensbejahend und gewollt zweideutig über ihre Sicht der Dinge plaudert, beweist sie ganz nebenbei allen verbissenen Gewichtskontrolleuren und Kalorienzählern, dass man nicht Größe 36 tragen muss, um zu gefallen. Ob temperamentvoll, leise, spontan direkt, selbstironisch oder hintergründig - immer zieht die blonde Powerfrau ihr Publikum in ihren Bann. Hier findet pures Leben auf der Bühne statt, ohne dass ein Blatt vor den Mund genommen wird, hautnah und authentisch. Auch musikalisch lässt sich die üppige Blondine in keine Schublade stecken und präsentiert einen Mix aus Swing, Pop-Songs und Chansons.

    Vorverkauf: 21,00 €     Abendkasse: 23,00 €


  • Stephan Bauer -“Warum heiraten – leasing tut’s auch”

    23. März 2018 20:00 – 20:00 20:00 Uhr

    Stephan Bauer präsentiert sein brandaktuelles Programm. Gemäß seinem Motto: "Keine Requisiten – nur Lachsalven" ! Nach 6 trostlosen Jahren als Single ist Stephan Bauer endlich wieder unter der Haube. Und was für eine Granate! 25 Jahre alt, Traummaße, klug und selbständig: Ein Sechser im Lotto. Trotzdem fühlt sich die neue Beziehung aber nur an "wie 3 Richtige mit Zusatzzahl". Neben einer jungen Frau an der Seite fühlt sich Mann plötzlich steinalt und mopsig. Jetzt ist Jungbleiben angesagt! Sei es auch nur, indem man sich eine Zahnspange auf die dritten machen lässt… Auch der Alltag bringt das junge Paar an den Rand der Verzweiflung. Flatrate-Saufen, Facebook und ausschweifende Sexphantasien bei ihr treffen auf Ruhebedürfnis, Bionahrung und Missionarsstellung bei ihm. "An apple a day keeps the doctor away" erntet Unverständnis, denn "wer kann sich schon täglich einen Computer leisten…" Bleibt die Frage, warum man sich eine Partnerin sucht, mit der man so wenig Gemeinsamkeiten hat. Es ist eben der alte Konstruktionsfehler des Mannes: Der liebe Gott hat uns ein Hirn und einen Penis gegeben, aber nicht genug Blut um beide Körperteile gleichzeitig zu versorgen. Ein schonungslos, treffsicheres Kabarettprogramm über Minderwertigkeitskomplexe und Generationskonflikte. Sie werden es lieben!!!

    Vorverkauf: 21,00 €     Abendkasse: 23,00 €

     


  • Vanessa Maurischat – ” Amor und Psycho”

    6. April 2018 20:00 – 20:00 20:00 Uhr

    Das Herz zerschossen von Amors Pfeilen, wie schön wäre das! Doch stattdessen ist das Hirn zermürbt von den eigenen Psychosen. Der alltägliche Wahnsinn und der wahnsinnige Alltag: Kann man Löffelchen liegen mit jemandem, den man aufgegabelt hat? Darf man als Veganer die Salamitaktik anwenden? Vanessa Maurischat versucht Ordnung in eine unordentliche Welt zu bringen. Nach „Nacktbaden“ und „Sekt and the City“ gibt sich die Berliner Kabarettistin in ihrem neuen Programm gänzlich Amor & Psycho hin. Zwischen Liebe und Wahnsinn ist es schließlich nur ein schmaler Grat. Ein Grat, auf dem Vanessa Maurischat traumwandlerisch balanciert. Singen ist die beste Medizin und das Klavier der Herzschrittmacher fürs Gemüt. Amor & Psycho, mit Liebe gegen den täglichen Wahnsinn! Ein Muss für Schlauberger, Angsthasen, Hobbypsychopathen und Möchtegerncasanovas.

    Vorverkauf: 19,00 €     Abendkasse: 21,00 €

     

Ticket-Hotline:

03 56 97/ 222
  1. Reservieren Sie unter dieser Nummer Ihre Karten.
  2. Holen Sie reservierte Karten bis 2 Wochen vor der Veranstaltung bei uns ab oder überweisen Sie den Kartenpreis auf unser unten genanntes Konto.

Bankverbindung:

Empfänger: Silke Neumann

IBAN: DE31 3701 0050 0736 8585 09

BIC: PBNKDEFF

Bank: Postbank Köln

Verwendungszweck: Name, Veranstaltungsdatum, Reservierungsnummer