Ralpf Richter – „Weltwundern“